Hammerpark Lenzburg

coole Freizeitanlage für Jugendliche und Familien
 – jetzt mit Beleuchtung!

Der Hammerpark ist eine Freizeitanlage für aktive Jugendliche sowie für die ganze Familie. er bietet klettersportlich Interessierten jeden Alters ein ergänzendes Freiluftangebot zur Kletterhalle Kraftreaktor. Der Park soll Jung und Alt eine Freizeitplattform bieten.

In der ersten Phase wurden folgende Angebote realisiert: Bouldering-Anlage, Skaterbahn sowie ein Bikepark mit Pumptrack für Einsteiger (Eröffnung im 2016).

Zum 5 jährigen Jubiläum startete ein grosses Projekt: Nebst der Feuerstelle, welche bereits erstellt und eingeweiht wurde – soll der ganze Park beleuchtet werden. Wir freuen uns sehr, dass wir die Baubewilligung erhalten haben und das Projekt atuell umgesetzt werden konnte. Seit Mittwoch, 24. Oktober 2018 ist der gesamte Hammerpark beleuchtet!

Möchtest du ein Teil des Hammerparks werden und mitbestimmen oder uns auch einfach nur unterstützen?

Werde Passivmitglied!

Facts & Figures

Der Hammerpark ist eine nicht kommerzielle Freizeitanlage auf dem Hammermatte Areal in Lenzburg/Niederlenz (direkt neben der Kletterhalle Kraftreaktor unter der Autobahnbrücke A1). Neben einem Bike und Skateboard Park, bieten wir eine Boulderinganlage sowie eine Feuerstelle mit Grillplatz. Nachfolgend einige Informationen zum Hammerpark:

Zielgruppen
– (Trend-)sportlich aktive junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren
– Klettersportbegeisterte jeden Alters
– Jugendliche
– Familien

Projektart
Private-Public-Partnership-Projekt

Partner

  • Rotary Club Lenzburg (Skateboard-Anlage)
  • Mammut Sports Group AG (Boulderstein-Klettern)
  • Hypothekarbank Lenzburg AG (Bike-Anlage)
  • Stadt Lenzburg (Land zur Verfügung gestellt, Betrieb und Unterhalt)
  • Gemeinde Niederlenz (Land zur Verfügung gestellt)

Trägerschaft
Verein Hammerpark (mit den Partnern als Mitglieder)

Budget
1. Phase/Realisation: Ca. 780’000 Franken (Haupt-Sponsoring durch Rotary Club Lenzburg, Mammut Sport Groups AG, Hypothekarbank Lenzburg AG; Land im Baurecht, Fach- und Sachleistungen durch Stadt Lenzburg und Gemeinde Niederlenz). 2. Phase/Beleuchtung: ca. 75’000 Franken (Kulturengagement durch die Mobi Genossenschaft sowie die fünf Partner)

Zeitplan

  • 2011 erste Ideen und Gedanken
  • Bis Mitte 2012 Konzeption, Planungs- und Bewilligungsverfahren abgeschlossen
  • Herbst 2012 Baubeginn
  • Eröffnung: Samstag, 6. April 2013

Ein Engagement von:

Lichtpartner: